Dienstag, 1. Mai 2012

Der Bournout Irrtum

Früher als ich meiner nächsten Umgebung prophezeiht habe, ist ein bemerkenswertes Buch über die zukunftsweisende Medizin der Mikronährstoffe, auch orthomolekulare Medizin genannt, auf dem Markt erschienen.
Die Autorinnen Uschi Eichinger und Kyra Hoffmann-Nachum schreiben mir aus dem Herzen.
Ein aufrüttelndes Buch, das auch Sie liebe Energy- Blog Leser interessieren könnte...


Internationale, universitäre Forschungen haben längst ergeben, dass der kleinste Organismus in unserem Körper die menschliche Zelle ist, in der hochkomplexe biochemische Abläufe, tagtäglich in jeder Sekunde passieren.
Wird dieser Tatsache keine Beachtung geschenkt, in Form eines Vollbluttests bei der jährlichen Aerztekontrolle- notabene von der Krankenkasse bezahlt-, die allenfalls notwendige Substitution mit diesen Nährstoffen, sowie eine unserem Organismus angepasste Ernährung vollzogen, führt dies schleichend, irgendwann zu einem kompletten Zusammenbruch der Zellkraftwerke- unter anderem zum Bournout!
In ihrem, für jeden Leser gut verständlich geschriebenen Buch, lassen die beiden Naturärztinnen renommierte Fachleute aus  Chemie, Biologie, Physik und Medizin in Interviews zu Wort kommen. Auf Grund jahrelanger Forschungsergebnisse und Berichten von durchschlagenden, nachhaltigen Genesungserfolgen bei betroffenen Klienten, offenbaren die Wissenschaftler,  und die Frauen Eichinger und Hoffmann-Nachum, dass Bournout nicht nur eine Frage der Psychologie, sondern unbedingt auch eine der orthomolekularen Medizin ist!
Und: Mit der Beachtung dieser Erkenntnis in Fachkreisen, könnten jährlich Milliarden in unserem Gesundheitswesen, oder soll ich eher Krankheitswesen schreiben, eingespart werden.
Weil ich den "Super Gau" also den kompletten Zusammenbruch meiner Zellkraftwerke vor bald zwei Jahren am eigenen Leibe erlebt habe,  wegen meines jahrelangen, nicht diagnostizierten hereditären Magensiummangels in oben genannten Fachkreisen, habe ich in diesem ausserordentlichen Buch natürlich darauf geachtet, was die beiden Frauen über dieses exhorbitante Mineral Magnesium geschrieben haben:
Obwohl sie bestätigen, dass in ihren Praxen Magnesiummangel eine der !Hauptursachen! für Bournout sei, fehlt für mich in diesem Buch leider das Interview eines Wissenschaftlers über die immense Bedeutung von Magnesium. Ich habe bereits in einem vorangegangenen Post darüber geschrieben:
Die Erwähnung des bedeutenden, deutschen Neurologen und Psychiaters Professor Roland Fehlinger, einem der Pioniere der Magnesiumforschung in den 80- er Jahren an der Charité in Berlin,  die Vereinigung für Magensium in Deutschland -die jährlich ein Symposium veranstaltet - oder die Joachim Bodleée Stiftung für Magnesium: http://www.lawf.de/hjbstiftung/index.php?id=45  hätte für mich die Vollendung dieses Buches bedeutet.
Nichts desto trotz möchte ich dieses Buch:
- Frau und Mann ans Herz legen, die sich lebenslang, leidenschaftlich bewegen- ganz nach dem Motto von Herrn Dr. Strunz: "erst tanken dann fahren"-  und sich des Lebens erfreuen wollen.
- Fachleuten,  die aufrichtig am Wohle von Körper, Geist und Seele ihrer Klienten interessiert sind. Wie zum Beispiel Herr Dr. Hansjörg Weissenrieder,  der sehr bald erkannt hatte, dass Psychopharmaka bei meinen Erschöpfungsdepressionen beim besten Willen nichts nützen. 
Die Konsultation bei ihm bedeutete für mich das Ende einer bis zu diesem Zeitpunkt, langen Odyssee von erfolglosen Arzt-, Naturheilpraktiker- und Psychotherapeutenbesuchen. Ich bin ihm heute noch immens dankbar!


***************************************
Regula Mettler, Inhaberin
Broadway Dance School
Jazztanz, Hip- Hop, Pilates und Yoga
Büro: Badenerstrasse 657
8048 CH- Zürich
Telefon +41 (0) 44 291 38 88
Email: info@broadwaydanceschool.ch
Website: http://www.broadwaydanceschool.ch
************************************** 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

    follow me on Twitter
    Neu für Sie in der Schweiz: Succrin: der zahnschonende Zucker ohne Kalorien, für die gesunde Ernährung. Jetzt gleich bestellen!